SAZ-Vorstand wiedergewählt | Rückblick auf Autorentreffen in Göttingen

Auf der Mitgliederversammlung am Vorabend des Spieleautoren-Treffens in Göttingen wurde der bisherige Vorstand der SAZ wiedergewählt. Hartmut Kommerell bleibt Vorsitzender, Markus Hagenauer und Stefan Kloß bleiben stellvertretende Vorsitzende. Damit sorgen sie für Kontinuität in den kommenden zwei Jahren. Im Mittelpunkt der Diskussion standen die Mitgliederwerbung sowie die weiteren Schritte bei der Durchsetzung des Rechtsanspruchs auf Bibliothekstantieme durch die Aufnahme von Spielen in den Sammlungskatalog der Deutschen Nationalbibliothek.

Mit ca. 350 Teilnehmern – darunter ca. 170 Spieleautor*innen und 80 Verlagsvertreter*innen – war das Spieleautoren-Treffen in der neuen Location LOKHALLE ein voller Erfolg. Die große, übersichtliche Halle gab der Veranstaltung einen tollen Rahmen und sorgte für eine angenehme und kommunikative Atmosphäre. Am Samstag wurde Wieland Herold für seine Verdienste um das Kulturgut Spiel von der Stadt Göttingen mit dem Göttinger Spatz geehrt. Am Sonntag ging Michael Modler aus Ritterhude als Sieger aus dem Wettbewerb um das Spieleautoren-Stipendium der Jury Spiel des Jahres hervor. Herzlichen Glückwunsch!

ACHTUNG NEUE TERMINE: Im kommenden Jahr wird das Spieleautorentreffen am 06. und 07. Juni 2020 stattfinden, im Jahr darauf am 19. und 20. Juni 2021 - jeweils wieder in der LOKHALLE.

Pressemeldungen im Göttinger Tageblatt, in der HNA, in den BrettspielNews und auf ntv.

Einige Bilder von der Veranstaltung (© SAZ / CB, SL, CKS) mit Blick auf die Lokhalle, Bilder vom Autorentreffen, Übergabe des Göttinger Spatz an Wieland Herold und die Preisverleihung des Spieleautoren-Stipendiums an Michael Modler.

Göttingen - Lokhalle 2019Spieleautoren-Treffen 2019Göttinger Spatz an Wieland Herold

Spielautoren-Treffen 2019Spieleautoren-Treffen 2019Spieleautoren-Stipendium an Michael Modler

Zurück