Die SAZ fordert die umsatzsteuerliche Gleichstellung von Spielen mit anderen Kulturgütern

Die Spiele-Autoren-Zunft e.V. und der Spieleverlage e.V. haben gemeinsam einen entsprechenden Antrag in der Sektion Soziokultur und kulturelle Bildung im Deutschen Kulturrat eingebracht. Spiele sind ein schützenswertes Kulturgut und haben eine hohe gesellschaftliche Bedeutung. Der Zugang muss daher erleichtert werden.

Dieser Antrag wurde am 14. November 2017 angenommen und zur Beschlussfassung an den Sprecherrat des Deutschen Kulturrats weitergeleitet.

Mehr Informationen und Argumente dazu auf der Themenseite.

Zurück