Der Spiegel: Deutsche Spiele

"Früher war alles schlechter" - in dieser Serie stellt DER SPIEGEL den klassischen Spruch mit aktuellen Bezügen ad absurdum. In der Ausgabe 41/2017 geht es um „Deutsche Spiele", auch „German Games" genannt, die sich gegenüber der digitalen Konkurrenz gut behaupten und sogar ein respektables Umsatzwachstum von 400 Millionen (2005) auf 500 Millionen (2016) aufweisen können.

Link zum Artikel auf SPIEGEL ONLINE von Uwe Buse

Zurück