Spieleautoren-Treffen in Göttingen 2019

Veranstaltungsdatum
Veranstaltungsort
Göttingen / Lokhalle
Anmeldeschluss
17.06.2019
Abmeldung bis
17.06.2019

  • Göttingen 2019
  • Informationen zur Veranstaltung
  • Ablauf und Zeitplan
  • Bilder

Göttingen 2019

Das 38. Spieleautoren-Treffen in Göttingen findet am 06. und 07. Juli 2019 in der LOKHALLE statt. Veranstalter sind die Spiele-Autoren-Zunft e.V. (SAZ) und die Stadt Göttingen – Fachdienst Kultur. Alle Spieleautorinnen und Spieleautoren sowie Verlagsvertreter/innen sind herzlich eingeladen teilzunehmen. Diese Veranstaltung ist eine ideale Plattform, auf der Spieleautoren ihre Prototypen Verlagsvertretern präsentieren können. Dabei bekommen sie direktes Feedback sowie die Chance, einen passenden Verlag für ihre neu entwickelten Spiele zu finden.

Die Teilnahmegebühr von € 15,00 ist beim Einlass für alle Teilnehmer ab 16 Jahren (auch für Begleitpersonen) zu bezahlen.

Weiterführende Informationen finden Sie bei Klick auf den entsprechenden Tab oben. Dazu gehört auch die Anmeldung zum Spieleautoren-Stipendium der Jury Spiel des Jahres, der Zeitplan sowie ein visueller Eindruck über eine Bildergalerie aus den Vorjahren.

Anmeldung: Da es sich am Samstag um eine geschlossene Veranstaltung handelt, ist eine Anmeldung für ALLE Teilnehmer (Autoren, Begleitpersonen und Verlage) zwingend erforderlich. Dafür steht bis zum 17. Juni um 22:00 Uhr ein Online-Formular inkl. sofortiger E-Mail-Bestätigung zur Verfügung – siehe unten.

Hier ist die aktuelle Liste der anwesenden Verlage und Agenturen:

Stand/as of 27. Juni 2019

Abacusspiele
Amigo Spiel + Freizeit
ASS Altenburger
beleduc Lernspielwaren
Blue Orange Editions
Corax Games
Drei Magier
dvGiochi
Feuerland Spiele
Frosted Games
Funtails
Game Brewer
Gerhards Spiel & Design
Haba
Hans im Glück
HCM Kinzel
HeidelBÄR Games
Helvetiq
Huch
Kallmeyer / Friedrich Verlage
Karma Games
Korea Board Games
Kosmos
Logis
Moses
Mücke Spiele
Mühlenkind (Agentur)
Nürnberger Spielkarten Verlag
Pegasus
Plan B Games / eggertspiele
Ravensburger
Schmidt Spiele
Skellig Games
Smart Cookie Games (Agentur)
White Castle (Agentur)
Zoch Verlag

Darüberhinaus haben sich noch folgende Autorenverlage angemeldet:

2F-Spiele
3-headed-dog UG
Annette Fuhrig Selbstverlag
Bocksverlag
Clicker Spiele
Dachshund Games
Dionysos Games
Dynamis Kooperation
Edition Perlhuhn
Esher Wijdeveld Art
Fobs Games
Funtails GmbH
Heinrich Gumpler & Mario Truant
Herbertz Entertainment
Kreativwerkstatt
Mungo Verlag
Racky Spiele
Spel in Bedrijf / Gam'inBIZ

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anmeldeschluss war am 17. Juni 2019. Das Anmeldeformular steht nicht mehr zur Verfügung.

Informationen zur Veranstaltung

Das Göttinger Spieleautoren-Treffen wurde 1983 von Karin und Reinhold Wittig (Edition Perlhuhn) ins Leben gerufen und ist zu einer festen Institution geworden. Seit 2017 ist die SAZ – zusammen mit der Stadt Göttingen – Mitveranstalter und führt diese Tradition fort. Nachfolgend finden Sie ausführliche Informationen zum Treffen.

Veranstaltungsort: Lokhalle, Bahnhofsallee 1, 37081 Göttingen – direkt hinter dem Bahnhof: Google-Map

Anmeldeschluss für das Treffen ist der 17. Juni 2019. Spätere Anmeldungen können aus organisatorischen Gründen definitiv nicht mehr berücksichtigt werden. Sobald die maximale Anzahl von 185 Tischen erreicht ist, können nur noch Anmeldungen ohne Tisch berücksichtigt werden. Die Anzeige oben gibt die Gesamtzahl der angemeldeten Teilnehmer an, nicht die der Tische.

Verlage gezielt ansprechen: Ab Mitte Juni finden Sie hier auch eine Liste aller bis dahin angemeldeten Verlage mit den dazugehörigen Webadressen. Dies ist eine gute Möglichkeit, sich vorab zu informieren und zu überlegen, welcher Verlag für die eigenen Prototypen geeignet sein könnte. Nahezu jeder Verlag hat eine oder mehrere Spezialisierungen und auch bestimmte Arten von Spielen, die nicht ins Programm passen.

Wenn Sie nun meinen, passende Verlage für Ihre Spiele gefunden zu haben, können Sie diese auf dem Treffen ansprechen. Dazu wird es auch die Möglichkeit geben, Kurzbeschreibungen der Spiele gezielt – und bitte nicht flächendeckend – in sogenannte „Verlagsbriefkästen“ einzuwerfen. Eine Word-Vorlage für solche Kurzbeschreibungen finden Sie hier. Natürlich können Sie sich auch vorab mit Redakteuren der Verlage für eine Präsentation verabreden und ihnen Ihre Kurzbeschreibungen schicken.

Special Guest: ASS Altenburger (Cartamundi). Vorgestellt werden wichtige Hilfstools für Autoren und Eigenverleger, die bei der Entwicklung (www.makemygame.com ) und Produktion (www.howmuchtomakeaboardgame.com) von Spielen helfen. Hinzu kommen Infos zu hybriden Technologien (iCards, digitale Ansätze), special Effects sowie zu allen anderen Produkt- und Serviceleistungen von ASS Altenburger.

Alle Informationen zum Spieleautoren-Stipendium der Jury Spiel des Jahres und das PDF-Formular zur Bewerbung finden Sie hier.

Die Teilnahmegebühr beträgt für alle Teilnehmer über 16 Jahre (auch für Begleitpersonen) € 15,00 – beim Einlass bar zu zahlen. Für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren ist der Eintritt frei. Mit diesem Beitrag werden das Preisgeld für den GÖTTINGER SPATZ, die organisatorischen Unkosten sowie ein Zuschuss zur Hallenmiete finanziert. Alle Teilnehmer erhalten ein Namensschild, das wir bitten, während des Treffens zu tragen. Verlagsvertreter und SAZ-Mitglieder können die Formalitäten bereits am Vortag beim Redakteurs-Workshop bzw. bei der SAZ-Mitgliederversammlung erledigen. Am Samstag handelt es sich um eine geschlossene Veranstaltung, bei der ohne Namensschild kein Einlass möglich ist.

Eingang und Parkplätze: Der Eingang für Teilnehmer ohne Namensschild ist am Samstag ausschließlich auf der Rückseite der Lokhalle bei den Parkplätzen. Wir können den Teilnehmern insgesamt 100 kostenlose Parkplätze zur Verfügung stellen. Bitte bei der Online-Registrierung anmelden. Der Parkausweis wird vorab per Post zugeschickt. Alle anderen finden genügend Parkplätze und ein Parkhaus auf der Rückseite des Bahnhofs.

Um Quartier müssen Sie sich selbst bemühen. Setzen Sie sich bei Bedarf bitte mit dem Göttinger Tourismus e.V. in Verbindung: Altes Rathaus, Markt 9, 37073 Göttingen, Tel.: (05 51) 4 99 80-20, E-Mail-Kontakt.

Für weitere Informationen und als Ansprechpartner für die Medien steht Ihnen der Geschäftsführer der SAZ, Christian Beiersdorf, zur Verfügung:
E-Mail-Kontakt, Telefon 0761-3630 1926.

Noch fünf Informationen und Regeln zu unserem Treffen:

  1. Auch bei kurzfristiger Verhinderung bitten wir um Nachricht für die Aktualisierung der Teilnehmerliste und gegebenenfalls für die Vergabe des Tisches an Andere.
  2. Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung am Samstag eine geschlossene Veranstaltung ist, zu der man angemeldet sein muss.
  3. Bitte die Namensschilder nach der Veranstaltung zurückgeben.
  4. Bitte beachten Sie die Schließzeiten der Lokhalle: Samstag 19.00 Uhr, Sonntag 14.00 Uhr. Bis dahin müssen alle Teilnehmer und Besucher die Halle verlassen haben.
  5. Die Zufahrt zu den Parkplätzen hinter der Lokhalle ist nur mit dem vorbestellten Parkausweis möglich.

Ablauf und Zeitplan

Samstag, 6. Juli
09:00 Uhr Einlass und Belegung der Tische
10:30 Uhr Eröffnung mit Begrüßung durch Hartmut Kommerell, Vorsitzender der SAZ, und Frau Petra Broistedt, Kultur- und Sozialdezernentin der Stadt Göttingen

Laudatio und Vergabe des Preises GÖTTINGER SPATZ an Wieland Herold

Bekanntgabe der fünf Kandidaten für das Spieleautoren-Stipendium der Jury Spiel des Jahres
11:00 Uhr Tutorium für neue Teilnehmer
18:45 Uhr Ende des 1. Tags. Bitte die Lokhalle bis 19:00 Uhr verlassen. Der Abend steht zur freien Verfügung.
Sonntag, 7. Juli
09:30 Uhr Einlass und Fortsetzung des Spieleautoren-Treffens mit öffentlicher Beteiligung: Göttinger Tag des Spiels
10:30 Uhr Spiel des Jahres:
Verleihung des Förderpreises für Spieleautoren
13:45 Uhr Ende der Veranstaltung. Bitte die Lokhalle bis 14:00 Uhr verlassen.

Hinweis

Wir bemühen uns, die Podiumsveranstaltungen kurz zu halten. In dieser Zeit bitten wir die Teilnehmer an den Tischen im Saal, sich so ruhig wie möglich zu verhalten und die Veranstaltung nicht zu stören.

Zurück