Deutscher Lernspielspreis 2010: Die Preisträger

19.08.2010 09:19

Die Nominierungs- und Preisträgerliste

Die Organisatoren des Deutschen Lernspielpreises - die Zeitschrift "spielen & lernen" sowie die Nachhilfeschule "Studienkreis" - haben nach der Nominierungsliste nun auch die Preisträger für das Jahr 2010 veröffentlicht. Die Verleihung findet auf der Süddeutschen Spielemesse in Stuttgart statt.

Preisträger bei den unveröffentlichten Spielen ist
Donnerwetter von Kirsten Hiese

Nominiert waren ferner:

  • Tactis (Marc Rentschler)
  • Miss Lupun (Thomas Sing und Dr. Ralf-Peter Gebhardt)
  • Oin Oin (Felix Beukemann)
  • Zusammen sind wir stark (Joshua Zachmann)

Preisträger bei den veröffentlichten Spielen in der Kategorie „ab 3 Jahre“ ist
Schollenhüpfen (Oberschwäbische Magnetspiele) / von Meike Maßholder und Marco Gutmayer

Nominiert waren ferner:

  • Ab auf die Wippe (Die Spiegelburg) / Anja Dreier-Brückner/
  • Piazza (beleduc) / Britta Lampertsdörfer
  • Klaus die Maus (Huch&friends) / Gunter Baars und Klaus Zoch
  • Turi-Tour (Selecta) / Alessandro Zucchini

Preisträger bei den veröffentlichten Spielen in der Kategorie „ab 6 Jahre“ ist
Wo war's? (Ravensburger) / von Roberto Fraga

Nominiert waren ferner:

  • Anderland (Amigo) / Reinhard Staupe
  • Erzähl doch mal… (Logis) / Laima Kikutiené
  • Kareda (Arte Ludens)
  • Lerndrachen Mathematik 1. Klasse (Kosmos) / Kai Haferkamp

Preisträger bei den veröffentlichten Spielen in der Kategorie „ab 9 Jahre“ ist
Creationary (LEGO)

Nominiert waren ferner:

Wir gratulieren allen AutorInnen sowie insbesondere unseren Mitgliedern Kirsten Hiese, Anja Dreier-Brückner, Gunter Baars, Roberto Frage, Marco Gutmayer, Reinhard Staupe und Stefan Dorra.

Zurück